Ehrenamtliche Betreuungen - unsichtbar?

Eine Aktion zum Thema "Gesetzliche Betreuungen" mit Berichten von Betreuerinnen und Betreuern - Weitere Informationen finden Sie hier.

Jeder von uns kann eines Tages in die schwierige Lebenssituation geraten, wichtige regelungsbedürftige Angelegenheiten nicht mehr selbst erledigen zu können. Eine Erkrankung, ein plötzlicher Unfall oder eine bestehende Behinderung können uns in solch eine Lage bringen. Wenn keine anderweitigen Vorsorgevorkehrungen getroffen wurden, kann gesetzliche Betreuung notwendig werden.

Seit dem Jahr 1992 löst die gesetzliche Betreuung die ehemalige Vormundschaft und Gebrechlichkeitspflegschaft ab. Als rechtlicher Betreuer kommen sowohl Ehrenamtliche wie z.B. Familienangehörige, Freunde oder Bekannte in Frage aber auch Vereins- oder Berufsbetreuer. Die Grundlagen der rechtlichen Betreuung sind hauptsächlich im BGB §§ 1896 ff geregelt. 

Kontakt

Betreuungsbüro Schwabach
Wittelsbacherstraße 4a
91126 Schwabach
Telefon: +499122 9256-334
 

Betreuungsbüro Roth
Münchener Straße 31a, 3. Stock
91154 Roth
Telefon: +499171 - 99741 oder - 989254
 

Ansprechpartnerinnen

Betreuungsbüro Schwabach:

Claudia Amm-Deilke  amm-deilke@diakonie-roth-schwabach.de

Susann Hermann  susann.hermann@diakonie-roth-schwabach.de

 

Betreuungsbüro Roth:

Simone Schapoks  simone.schapoks@diakonie-roth-schwabach.de

Marzena Werner  marzena.werner@diakonie-roth-schwabach.de